Urs Weibel

Bahnhofweg 6

5610 Wohlen AG * Tel Praxis:+41 79 686 8851 * Tel Büro:+41 56 622 0778 * Mobile:079 686 88 51


Über mich

image002.jpg

Werdegang:

 

2009-11         Studium Master of Advanced Studies in Gerontologie (MAS)

                       Berner Fachhochschule  Altern_Ein Leben in der Zukunft oder der Vergangenheit_V31.pdf

2000               Nachdiplomstudium Management-Ausbildung

1997               Anerkannter Supervisor Deutsche Gesellschaft für

                Supervision DGSv

1997               Anerkannt als Psychotherapeut vom

                Vereins für Gestalttherapie und Integrative Therapie

1996               Anerkannt als Psychotherapeut vom

                Schweizerischen Psychotherapeutenverband (SPV)

1991-94          Ausbildung zum Master (Neuro-Linguistisches-

                Programmieren)

1983-90          Daseinsanalytische Lehranalyse, Kontrolle bei

                Frau Dr. med. Annelies Schwöbel Zürich.

1979-80          Daseinsanalytische Lehranalyse, Kontrolle und Teilnahme

                an Balintgruppe bei Herrn Dr. med. Georges Schwöbel

                (Psychiater) Zürich

1987-89          Ausbildung in Paar- und Familienberatung

1975-80          Ausbildung in Gestalttherapie bei John Brinley New-

                York, Hamburg, (Schüler von Frederik Perls; Kalifornien).

1971-76          Ausbildung zum Gruppenleiter / Moderator /

                Organisationsberater 

                        bei Klaus Vopel, isko Hamburg.

1971-76          Ausbildung zum dipl. FH Sozialarbeiter Fachrichtung

                       Gemeinwesenarbeit, (Fachhochschule Zürich).

1970-71          Englischstudium in London.

1966-70          Ausbildung zum Betriebswirtschafter, (SVBF Zürich)

1966-70          Mitarbeiter der Maschinenfabrik Oerlikon (MFO)

                und BBC Baden

1962-66          Lehre als Feinmechaniker (Landis und Gyr Zug).

Eingangsportal zur Praxis und Wegeplan (Bahnhofweg 6, Wohlen AG)

ueberm4.JPGimage003.jpg

 

 Annerkennung als Psychotherapeut:
  • Praxisbewilligung der Kantone Aargau und Zürich als selbständiger Psychotherapeut mit Praxisbewilligung

  • Anerkannt auf der Psychotherapeuten-Liste der folgenden Berufsverbände (auf der Konkordat-Liste der Krankenkassen als anerkannten Psychotherapeuten aufgenommen)

  • Eidgenössisch anerkannter Psychotherapeut

  Beirat

Beirat der ALS-Vereinigung.ch,  (Amyotropher Lateralsklerose ) www.als-Vereinigung.ch

Inländische Berufsverbände:

 

Ausländischer Berufsverband:

 

Tätigkeiten von Urs Weibel:

2013- 1976        - Masterarbeit: Altern: Ein Leben in der Zukunft oder der Vergangenheit
                      (Zeit-Perspektiven und ihre Ausprägung. In welchen bevorzugten
                      Zeit-Perspektiven leben Menschen?
                      (Master of Advanced Studies in Gerontologie
                      an der Berner Fachhochschule) 2011.
                            Altern_Ein Leben in der Zukunft oder der Vergangenheit_V31.pdf 
Altern_Ein Leben in der Zukunft oder der Vergangenheit_V31.pdf
                       

                      Alters- und Pflegeheims "Bifang" im baulichen Wandel in Wohlen AG
                      (Eine Studie zu den Auswirkungen des Umbaus auf die Bewohner-

                      und MitarbeiterInnen)
                            Altersheim Wohlen Bifang im baulichen Wandel_V04 .pdf Altersheim Wohlen Bifang im baulichen Wandel_V04 .pdf

 -  Charta Umfrage 2007 unter den Gliedorganisationen

   und deren PsychotherapeutInnen

   (Autoren: Weibel Urs, Schulthess Peter)

   http://www.psychotherapiecharta.ch/

   (Link Publikationen / Ergebnisse eigener Forschung

 

-  Mitglied des Expertenteams: Psychotherapie-Wissenschaften (PTW)

   des Schweizerischen Psychotherapeutenverbandes (SPV)

 

- Lehrgangsleitung:

  Master of  Science (MSc),  in Psychotherapeutische

  Psychologie

  Postgradualer Universitätslehrgang

  www.donau-uni.ac.at/psymed

  Donau-Universität Krems, Zentrum für Psychoso-

  ziale Medizin

  Schweizer Charta für Psychotherapie

- Lehrgangsleitung:

  Master of Arts:

- in Management & Innovation

- of socialwork

- of mediation

  by zak GmbH, CH-4053-Basel, Gundeldingerstr. 173

  Tel: +41 (0)61 365 9060

  E-Mail: urs.weibel@zak.ch

- Organisations-Berater bei der Schweizerischen

  Stiftung Spitex Joel (Spitex für behinderte Kinder)

- Berater des Teams Virus-Radio Neuste Generation

  am Radio DRS (Basel) sowie DRS 3

- Coaching der Geschäftsführungs-Crew der Holding

  Elexis Frankfurt

- Organisationsberater der der Stiftung „Brändi“. Be-

  rater der Geschäftsleitung und Geschäftsbereichs-

  leitung; Geschützte Werkstätten (Kanton Luzern)

- Coaching und Organisationsentwicklungsprojekt für

  die SPITEX – Dienste Bern-Muri-Gümligen

- Coaching des Geschäftsführers der Berner Ge-

  sundheit Verband f. Gesundheitsförderung u. Suchtfragen

  (BEGES), Bern im Rahmen der Entwicklung und

  Umsetzung von wirkungsorientierter Strukturen

  (Verwaltung und Leistungserbringung) für die Stif

  tung im Rahmen kantonaler Vorgaben.

- Mitarbeit bei der Entwicklung eines Qualitätsmana-

  gement-Konzeptes für die ambulante Psychothera-

  pie im Rahmen zweier schweizerischer Berufsver-

  bände (SVG, SPV)

- Verantwortlich für die Optimierung der Geschäfts-

  prozesse für das Zentrum für Agogik, Basel ZAK

  Verantwortlich für den Aufbau des Qualitätsmanage-

  ment-Konzeptes für das Zentrum für Agogik, Basel

  ZAK.

- Berater der Geschäftsleitung der Firma E.G.O.

- Elektro-Gerätebau GMBH, Oberderdingen (Bundesrepublik

  Deutschland) Einführung der Geschäftsbe-

  Reichs- und Standortsorganisation der Holding (Eu

  ropa, Nord- und Südamerika, Afrika

- Teamentwicklung- und Beratung für das Amt für

  Umweltschutz, des Kt. Solothurns

- OE-Beratung und Konzeptentwicklung bei der Firma

  Medienmission, Uetendorf/Thun

- OE-Beratung, Grossküchenbau Weissenberger AG

  Säckingen (BRD)

- Organisationsberatung beim Unternehmen Heraeus

  In­struments Hanau (BRD)

- Mitarbeit in der Asea Brown Boweri Baden. Berufs

  beratung, Coaching, und OE-Beratung von Expo-

  nenten des Ma­nagements

- Konsulent, Dozent und Lehr-Supervisor der Weiter-

  bil­dungsinstitution ZAK (Zentrum für Agogik Basel),

- Schulung i.A. von Zak beim, Krankenpflegerverband

  der BRD, ect. (Supervisionsausbildung und Ausbil-

  dung in Organisation­sentwicklung)

- Organisationsberatung in Sozialen Institutionen

  und Verbände, z.B.

- Sozialmedizinischer Dienst, Biel

- Drogenforum Aargau

- Drogenkoordinationsstelle der Stadt Liestal Kt. BL

- OE-Beratung der Kinderkrippe Bläsistift, Basel

- Organisatonsberatung, Supervision und Coaching bei

  der Stiftung Lebenshilfe in Reinach AG

                          - Verschiedene Beratungen Organisationsent­wicklung

  von kleinen und mittleren Betrieben  (z.B.

  Zahn.Labor, Hand­werksbetriebe, Weiterbildungsin-

  stitute, Elektronik-Handel, Hand­werkskammer,

  Beratung verschiedener Projekte im Auftrag des

- Verban­des Schweizerischer Schreinermeister und

  Möbelfabrikanten (VSSM Zürich) im Rahmen der

  Sondermassnahmen des Bundes zugunsten der be-

  ruflichen Weiterbildung.

- Trainer und OE-Berater am Institut für Sozialpsy-

  chologie, Kommunikationstraining  und Organisati-

  onsentwicklung (ISKO Klaus W. Vopel) in Hamburg.

- Lehrauftrag/Lehrtherapeut am Institut für Humanisti-

  sche Psychologie  in Eschweiler (Aachen).Institut

  mit staatlicher Anerkennung. (Ausbildung von Ges

  talt-Psychotherapeuten).

 

1976- Dat.         - Selbständigerwerbend als Therapeut / Berater /

  Mode­rator (Büro / Praxis in Dietikon, seit 1990 auch in

  Wohlen), Tätig­keiten: Gruppentherapie, Einzeltherapie,

  Organisationsberater, Coach und Supervisor für

  Organisationsberater.

1971-76             - Bei der Firma Planpartner in Zürich als Orts- Sozial-

  und Regionalplaner. Verschiedene Gemeinwe-

  senplanungs-Projekte im In-und Ausland unter Ein-

  beziehung  der von der Pla­nung Betroffenen.

  (z.B.Projekt Alter der Versicherungen-Winterthur)

- In der Maschinenfabrik (MFO später nach Fusion  

  Politisches Engagement bei der sozialdemokratischen Partei

- Illnau-Effretikon. Schwerpunkt: Kulturkommission,
  Kommission für Stadtgestaltung: "Von der Schlaf - zur

  Wohnstadt".

 

1966 - 70           - In der Maschinenfabrik (MFO später nach Fusion

  BBC)   in Zürich erst als Versuchsmechaniker

  später als Betriebsfach­mann. Tätigkeiten:

  Wertanalysen,  MTM-Studien, Zeitstudien, REFA-

  Studien, Work-Factor-Studien und

  Arbeitsvorbereitung

 

   Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version


Terminanfragen: uweibel@swissonline.ch oder Mobile: 079 686 88 51